“Playground Europe“ zu Gast an der

Hermann Runge Gesamtschule

 

Diese Woche heißt die Hermann Runge Gesamtschule wieder 30 Schülerinnen und Schüler und deren Lehrer aus Spanien, Schweden und Italien willkommen. Sie alle nehmen am gemeinsam entwickelten Erasmus+ Programm “Playground Europe“ teil. Ziel des von der EU geförderten Projekts ist die Entwicklung eines Europa-Brettspiels mit integrierten Quiz-Apps für das Smartphone.

 

Letzten Sonntag nahmen die 30 Familien aus Moers und Umgebung die Austauschschüler in Empfang und müssen fortan ihre Kommunikation in Englisch führen. Abgesehen von dieser Herausforderung bringen sie ihren Gästen Moers und die Umgegend näher und fühlen sich zusammen ganz schön europäisch.

 

An der Schule arbeiten die Schülerinnen und Schüler in internationalen Gruppen und tauschen ihre Erfahrungen und Ideen in englischer Sprache aus, was für alle am Anfang noch eine ungewohnte Situation war. Doch schnell erkennen die Schüler eines: Wenn man ein gemeinsames Ziel hat, kann man viel erreichen und anfängliche Unsicherheiten sind wie weggeblasen.

 

Neben der schulischen Arbeit haben die Koordinatoren des Projekts, Rolf Willemsen und Robert Nicolin auch viele Freizeitaktivitäten und – begegnungen organisiert. Ein Bowlingabend gehört genauso dazu wie der Besuch in der Grefrather Eishalle. Den Abschluss der Woche, die viel zu schnell vorbeigeht, bildet ein kulinarischer Abend an dem alle beteiligten Schülerinnen und Schüler und die Gasteltern zusammenkommen. Die internationalen Teams haben dann Gelegenheit ihre Arbeit zu präsentieren und gemeinsam mit ihren Eltern und Gasteltern die selbstentwickelten APPs auszuprobieren.

 

Die Hermann Runge Gesamtschule nimmt schon seit über zehn Jahren mit großem Erfolg an den Austauschprogrammen der EU teil. Jennie Malmberg, teilnehmende Lehrerin aus Stockholm meint: “ Es ist schön zu sehen, wie die Kinder selbstverständlich zusammenarbeiten und aufeinander zugehen.”

Auch Schulleiterin Gerhild Brinkmann freut sich, über die internationalen Mint-Teams im Haus. „Hier geht das Lernen fast wie von selbst Hand in Hand, wenn Naturwissenschaften, neue Technologien und die Sprache im Vordergrund von Bildung stehen“.

Die ersten Spielpläne

 

Bitte beachten Sie bei den hier dargestellten Plänen, dass noch nicht alles fertig und auch kontrolliert ist. Der ein oder andere Programmfehler oder auch inhaltliche Fehler findet sich sicherlich noch.

Damit die aufgedruckten QR-Codes funktionieren sind die Spielpläne sehr hochauflösend - sie brauchen also Zeit zum laden.

Die Apps können auf jedem Androidphone geladen und getestet werden. Sie müssen allerdings in den Einstellungen die Installation von Fremdprogrammen erlauben. Bei Apple geht dies leider nicht.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

How to use Playground Europe:

NOTE:  You can only use it with an Android Smartphone or tablet!

 

  1. Download a QR - Code Reader from the internet
  2. Scan the QR - Codes on the map
  3. Open the URL on your phone or table
  4.  Follow the instructions and play the game!

 

NOTE:

In case it doesn’t work: Open the security settings in your phone and allow other sources than Google Play etc.

 

 

Bilder vom 3. Schülertreffen

Bilder einer sehr intensiven Woche mit viel Arbeit, aber auch Spaß und tollen Erfahrungen.