Friedensdorf

In der Projektwoche besucht jede siebte Klasse der Schule für einen Tag das Friedensdorf, in dem Kinder aus Krisenregionen der Erde nach einer medizinischen Versorgung betreut werden, bis sie wieder die Heimreise antreten können. An diesem Tag lernen die Schülerinnen und Schüler der HRG auf der einen Seite die Organisation „Friedensdorf Oberhausen“ kennen, auf der anderen Seite verbringen sie aber auch einige Stunden mit den Kindern, die im Friedensdorf leben mit Spielen und Aktionen. Nach diesen Erfahrungen äußern Schülerinnen und Schüler immer wieder den Wunsch sich für das Friedensdorf zu engagieren.


So entstand vor vier Jahren der Gedanke, an der Paketaktion „Hilfe wird gepackt“ teilzunehmen. Aus allen Jahrgängen erklärten sich Schülerinnen und Schüler bereit an der Aktion teilzunehmen. Die Pakete wurden zum Teil im Klassenverband, aber auch in Eigenregie zusammengestellt.


Die Empfänger der diesjährigen Paketaktions sind Familien und Waisenkinder aus Georgien, Armenien, Nagorny Karabach und Tadschikistan. Die mit haltbaren Lebensmitteln und warmer Kleidung gefüllten Hilfspakete werden durch die Partnerorganisationen des Friedensdorfes Oberhausen vor Ort verteilt.


Am Samstag, den 26. November 2016, war es dann soweit und die gefüllten Pakete wurden zum Friedensdorf gebracht. Die Mitarbeiter des Friedensdorfes waren von der Spendenbereitschaft der Kinder und Jugendlichen begeistert und bedankten für 35 Pakete und zahlreiche Kleiderspenden.