Spanienaustausch 2016

Um sich vor der gemeinsamen Arbeit miteinander bekanntzumachen, startete die Woche für die verschiedenen Schülerinnen und Schüler zunächst mit einem Kennenlernprogramm. Dann konnte es endlich zur Sache gehen! In dem Erasmus-Projekt geht es darum, Lernapps für das Smartphone und Tablet zu entwickeln, die sich an den Lehrplaninhalten der unterschiedlichen Länder orientieren. Am letzten Tag präsentierten die buntgemischten Gruppen ihre kreativen Produkte.

Natürlich kam auch das Miteinander nicht zu kurz. So unternahmen die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel gemeinsam Ausflüge nach Montserrat, Mónt St. Benet und Barcelona. Auf dem Wochenmarkt von St. Joan hatten die Spanischschüler Gelegenheit, ihre Sprachkenntnisse praktisch anzuwenden und bestellten fleißig allerlei spanische Spezialitäten.

Am letzten Abend trafen sich alle Eltern, Schüler und Lehrer zu einem gemeinsamen Abschlussessen in der „Sins Cardener“-Schule. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass das Projekt „Playground Europe“ nicht nur eine ausgezeichnete Gelegenheit ist, um seine fachlichen Kompetenzen zu erweitern, sondern auch um andere Kulturen kennenzulernen und dauerhafte Freundschaften zu schließen.